11.06.2013

Engagement für Natur und Umwelt

HSE unterstützt die Naturschutz-Jugendgruppe Schneppenhausen

WEITERSTADT (ler) – Bäume pflanzen, Krötenzäune bauen, Müll sammeln – die Kinder der Naturschutz-Jugendgruppe Weiterstadt-Schneppenhausen des sind aktive Naturschützer und setzen sich für die Umwelt und ihre Bewohner ein. Die HSE unterstützt das Projekt jetzt mit 1.250 Euro. 

Diese Spende hat die Naturschutz-Jugendgruppe Sonja Fuchs zu verdanken. Sie arbeitet im HSE-Konzern und hat das Projekt beim so genannten Mitarbeitersponsoring ihres Arbeitgebers vorgeschlagen. Aus 29 eingereichten Projekten haben die Mitarbeiter mit einer Abstimmung im Firmen-Intranet ihre Favoriten gewählt. Die Naturschutz-Jugendgruppe ist eines von vier Projekten, die den Zuschlag bekommen haben und jetzt von der HSE finanziell unterstützt werden. Ebenfalls ausgewählt wurden die Projekte „Baby-Notarztwagen des ASB Darmstadt“, „Was wäre Fastnacht ohne Garden in schönen Uniformen“ und „Zwerg-Nase-Haus für chronisch Kranke Kinder in Wiesbaden“. 

Die engagierten Mitglieder der Naturschutz-Jugendgruppe Weiterstadt vom Naturschutzbund Deutschland (Nabu) haben immer etwas zu tun. Ihr Ziel ist der Schutz und Erhalt von Pflanzen und Tieren, von Kröten über Vögel, Fledermäuse und Insekten. Neben ihrem jährlichen Einsatz beim Müllsammeln und während der Krötenwanderungen, stehen viele unterschiedliche Aktionen rund um den Umweltschutz auf dem Programm. Auch steht jedes „NaJu-Jahr“ unter einem aktuellen umweltrelevanten Motto, bei dem sich die Kinder mit zukunftsweisenden Themen wie erneuerbaren Energien und Stromsparen beschäftigen.

 „Die Naturschutz-Jugendgruppe bringt Kindern viele interessante Themen rund um die Natur nahe. Ich finde es gut, dass die Kinder sich engagiert in den vielen unterschiedlichen Aktionen besonders für ihre Umwelt einsetzen", sagt Sonja Fuchs. Andreas Niedermaier, HSE-Vorstand Personal und Regulierte Technik, freut sich, dass die Wahl der HSE-Mitarbeiter auf das sinnvolle Projekt gefallen ist: „Im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung ist es sehr wichtig, Kindern die Einzigartigkeit und Kostbarkeit unserer Umwelt nahe zu bringen. Nur wer etwas als wertvoll erachtet, wird es auch schützen.“


Zurück zur Übersicht

Sie haben Fragen zu Ihrer Rechnung oder Produkten von ENTEGA?

Die Telefonnummern und weitere Kontaktmöglichkeiten für Kunden- und Interessentenanfragen finden Sie hier:

https://www.entega.de/kontakt-service

Presseanfragen richten Sie bitte an unser Presseteam:

ENTEGA
Unternehmenskommunikation und Public Affairs
Frankfurter Straße 110
64293 Darmstadt

Tel. 06151 701-2000
Fax 06151 701-1169
E-Mail senden

Michael Ortmanns
Unternehmenssprecher

Klaus Ackermann

Gert Blumenstock

Zu unseren Produkten