14.02.2018

ENTEGA Förderprogramm stark nachgefragt – Steigerung um über 60 Prozent zum Vorjahr

DARMSTADT (ac) – Das ökologische Förderprogramm des Energieversorgers ENTEGA wurde im vergangenen Jahr besonders stark nachgefragt. Über eine Viertelmillion Euro stellte das Unternehmen zum Beispiel für Heizungsumstellungen oder die Neuanschaffung effizienter Kühlgeräte zur Verfügung. Mehr als 4.000 Einzelmaßnahmen wurden gefördert. Dies entspricht einer Steigerung der geförderten Maßnahmen um über 60 Prozent im Vergleich zum Jahr 2016. Fördergelder gibt es für die Themenfelder Energiesparen und Energieeffizienz, Heizung, Solarenergie, Smart Home und Elektromobilität.  

„ENTEGA unterstützt seine Kunden seit Jahren beim Energiesparen und hilft dabei, nicht nur CO2 einzusparen, sondern zugleich auch den eigenen Geldbeutel zu schonen. Die Steigerung von über 60 Prozent bei den Einzelmaßnahmen zeigt, wie hervorragend unser Förderprogramm angenommen wird“, sagt ein sichtlich zufriedener Thomas Schmidt, ENTEGA Geschäftsführer. Die Fördermittel für Einzelmaßnahmen sind bei dem Unternehmen breit gefächert. So können ENTEGA-Kunden beispielsweise aus vier unterschiedlichen Haushaltsgeräten wählen, um sich davon ein energiesparendes Gerät ihrer Wahl fördern zu lassen. Wenn die Heizung auf Erdgas umgestellt wird, fördert das Unternehmen dies mit bis zu 1.000 Euro. Eine Modernisierung der bestehenden Heizung auf die Nutzung von Brennstoffzellentechnik wird mit 500 Euro unterstützt. ENTEGA Kunden erhalten darüber hinaus einen Zuschuss von 400 Euro, wenn sie sich einen Stromspeicher einbauen und einen Vertrag ENTEGA Solarstrom komplett abgeschlossen haben.

ENTEGA-Kunden, die sich für das Förderprogramm interessieren, können sich auf der Internetseite des Unternehmens unter www.entega.de/energie-sparen/foerdermittel informieren und dort auch gleich Förderanträge herunterladen.
 


Zurück zur Übersicht

Unser Presseteam

Anschrift:
ENTEGA
Unternehmenskommunikation und Public Affairs
Frankfurter Straße 110
64293 Darmstadt

Tel. 06151 701-2000
Fax 06151 701-1169
E-Mail senden

Michael Ortmanns
Unternehmenssprecher

Klaus Ackermann

Gert Blumenstock

Zu unseren Produkten