12.12.2014

Jede Schule kann schöner werden: ENTEGA unterstützt bei der Gestaltung unattraktiver Plätze

DARMSTADT/MAINZ (ler) – Wand schmuddelig? Foyer ungemütlich? Schulhof trist? An jeder Schule gibt es Orte, die dringend verschönert werden müssten – doch das Geld dafür ist knapp. Der Energieversorger ENTEGA unterstützt Schulen jetzt dabei, unattraktive Plätze neu zu gestalten und lädt Schulklassen ein, sich an einem Wettbewerb zu beteiligen.

Die Schülerinnen und Schüler sind aufgerufen, ihrer Phantasie freien Lauf zu lassen und Vorschläge zu entwickeln, wie ihre Schule bunter und schöner werden könnte. Einzige Vorgabe: Die neue Gestaltung soll das Thema Energie aufgreifen. Um sich das neue Aussehen des entsprechenden Ortes besser vorstellen zu können, soll der zu verändernde Ort fotografiert und die Neugestaltung per Fotomontage eingebaut werden. Damit hat die unabhängige Jury eine Vorstellung vom Vorher und Nachher.

Die Entwürfe müssen realisierbar sein und vorher mit Schulleitung und Schulträger abgestimmt und zur Umsetzung freigegeben sein. Teilnehmen können Lehrer mit ihren Klassen oder AGs ab Klasse 7 aller weiterführenden Schulen in Südhessen und Mainz. Alle eingereichten Entwürfe werden in den ENTEGA-Points in Darmstadt bzw. Mainz öffentlich ausgestellt, die Energiekünstler bei einer Vernissage geehrt. Eine unabhängige Jury aus Künstlern, Pädagogen, Mitarbeitern vom Schulträger oder Schulamt sowie der ENTEGA sucht die besten Entwürfe aus. ENTEGA übernimmt die Kosten für die Realisierung für jeweils drei Siegerprojekte in Mainz und in Südhessen bis zu einer Höhe von insgesamt 5.000 Euro je Region.

Interessenten können sich bis zum 15. Januar 2015 über das Anmeldeformular unter entega.de/energiebildung anmelden. Die fertigen Entwürfe müssen bis spätestens 15. April 2015 bei ENTEGA eingehen. Die Vernissage der Ausstellung ist für Anfang Juni 2015 geplant. Die Umsetzung der Siegerprojekte soll vor Beginn der Sommerferien erfolgen.

Als Inspiration stellt die ENTEGA Unterrichtsmaterial zu den Themen Strom, Gas und Energiesparen zur Verfügung. Außerdem ist es möglich, eine zweistündige Unterrichtseinheit als Einstieg ins Thema und zur Inspiration zu den Themen „Erneuerbare Energien“, „Energiewende“ oder „Elektromobilität“ an der Schule durchzuführen. Ansprechpartnerin ist Britta Sattig, Telefon 06151/7011155, E-Mail: schulkontakt@entega.de


Zurück zur Übersicht

Sie haben Fragen zu Ihrer Rechnung oder Produkten von ENTEGA?

Die Telefonnummern und weitere Kontaktmöglichkeiten für Kunden- und Interessentenanfragen finden Sie hier:

https://www.entega.de/kontakt-service

Presseanfragen richten Sie bitte an unser Presseteam:

ENTEGA
Unternehmenskommunikation und Public Affairs
Frankfurter Straße 110
64293 Darmstadt

Tel. 06151 701-2000
Fax 06151 701-1169
E-Mail senden

Michael Ortmanns
Unternehmenssprecher

Klaus Ackermann

Gert Blumenstock

Zu unseren Produkten