09.09.2016

Landesweites Projekt „eKommunal“ startet in Darmstadt

ENTEGA übergibt e-Auto an die Wissenschaftsstadt

DARMSTADT – Das landesweite Pilotprojekt „eKommunal – Elektromobilität bewegt!“ startet am Freitag (9.9.) in Hessen. Teilnehmer aus öffentlichen Verwaltungen und kommunalen Eigenbetrieben testen dabei zwei Wochen lang Elektrofahrzeuge und erproben deren Praxis­tauglichkeit. Darunter ist auch die Wissenschaftsstadt Darmstadt. Das Projekt ist initiiert durch das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung sowie den Bundesverband eMobilität und wird durch den Darmstädter Energieversorger ENTEGA unterstützt. Zum Projektstart übergibt Dr. Marie-Luise Wolff-Hertwig, Vorstandsvorsitzende der ENTEGA AG, gemeinsam mit Tobias Bauer, von der BWM-Niederlassung Darmstadt, einen BMW i3 an Darmstadts Oberbürgermeister Jochen Partsch. Die Wissenschaftsstadt Darmstadt nutzt das Fahrzeug aus dem Projektpool zwei Wochen lang innerhalb ihrer kommunalen Flotte.

„Elektromobilität ist für uns als zukunftsorientierter Energieversorger ein wichtiges Thema. Als erfahrener Anbieter von maßgeschneiderten Energielösungen haben wir für unsere Kunden ein breites Produktangebot entwickelt. Dies reicht von Fördermitteln beim Kauf eines Elektroautos, über eine bundesweit gültige Tankkarte bis hin zu Bereitstellung von Elektrotankstellen oder Wallboxen, die bei ENTEGA gekauft oder geleast werden können. Die Initiative „eKommunal“ der Hessischen Landesregierung ist ein wichtiges Bindeglied zu den Kommunen, die die Vorteile der Elektrofahrzeuge im Alltag nun während des Testzeitraums im wahrsten Sinne des Wortes erfahren können“, sagte Dr. Marie-Luise Wolff-Hertwig und fährt fort: „Das steigert die Bereitschaft selbst ein Elektrofahrzeug anzuschaffen“.

Insgesamt haben sich 170 Kommunen und Eigenbetriebe aus Hessen für die Teilnahme beworben, von denen nun 52 Kommunen Fahrzeuge

für die Erprobung bekommen. 17 verschiedene Modelle von 8 Herstellern stehen für die Testphase zur Verfügung. Ziel der Initiative ist es, dass möglichst viele Kommunen in Hessen die Vorzüge der Elektromobilität testen können. Weiterhin soll ein breites Spektrum von Nutzungsszenarien in der öffentlichen Verwaltung und in Eigenbetrieben abgedeckt werden.

Das Land Hessen engagiert sich schon seit einigen Jahren vermehrt im Bereich Elektromobilität. Nach den beiden erfolgreichen Aktionen ‚ePendler‘ für Berufspendler und ‚eFlotte‘ für Unternehmen richtet sich die aktuelle Aktion nun an die hessischen Kommunen. Denn gerade hier ist der Einsatz von Elektrofahrzeugen sinnvoll. Nicht nur aufgrund der vielen, oft innerstädtisch zurückgelegten Strecken – sondern auch wegen der Vorbildfunktion, die eine Kommunen für ihre Bürger hat. 


Zurück zur Übersicht

Unser Presseteam

Anschrift:
ENTEGA
Unternehmenskommunikation und Public Affairs
Frankfurter Straße 110
64293 Darmstadt

Tel. 06151 701-2000
Fax 06151 701-1169
E-Mail senden

Michael Ortmanns
Unternehmenssprecher

Klaus Ackermann

Gert Blumenstock

Zu unseren Produkten