16.05.2013

Nachwuchs im Nest: Vier Jungstörche in Münster

MÜNSTER (ler) – Sie sind Herrn und Frau Adebars ganzer Stolz: Vier Storchenküken sind im Nest bei der Kläranlage in Münster geschlüpft und halten die Eltern mit ihrem ständigen Hunger auf Trab. Die erwachsenen Störche wechseln sich damit ab, Futter für die Kleinen zu organisieren und die Brut gegen Krähen und Greifvögel zu verteidigen.  

Per Webcam kann man das Familienleben der Störche im Internet live verfolgen. Unter www.hse.ag/storchencam gibt es alle 20 bis 30 Sekunden ein aktuelles Bild und ein Storchentagebuch mit den Neuigkeiten aus dem Nest. Auf die Webcam gab es in dieser Saison seit dem Start Ende Februar bereits rund 65.0000 Zugriffe. Viele Storchenfreunde nutzen auch die Möglichkeit, die Einträge im Storchentagebuch zu kommentieren oder Fragen zu stellen.

Die Storchen-Webcam gibt es seit 2009. Sie ist möglich durch eine Kooperation der HSE mit der Gemeinde Münster im Landkreis Darmstadt-Dieburg. An der dortigen Kläranlage steht ein von dem Unternehmen gestifteter ehemaliger Strommast mit einem Storchennest, das die Vögel seit dem Jahr 2000 nutzen. Betreut wird das Projekt vom Ornithologen Wolfgang Kleinheinz (Nabu). Der Nabu hat in den vergangenen Jahren Nisthilfen geschaffen und ein Feuchtbiotop angelegt, das den Störchen ein reichhaltiges Nahrungsangebot bietet.


Zurück zur Übersicht

Sie haben Fragen zu Ihrer Rechnung oder Produkten von ENTEGA?

Die Telefonnummern und weitere Kontaktmöglichkeiten für Kunden- und Interessentenanfragen finden Sie hier:

https://www.entega.de/kontakt-service

Presseanfragen richten Sie bitte an unser Presseteam:

ENTEGA
Unternehmenskommunikation und Public Affairs
Frankfurter Straße 110
64293 Darmstadt

Tel. 06151 701-2000
Fax 06151 701-1169
E-Mail senden

Michael Ortmanns
Unternehmenssprecher

Klaus Ackermann

Gert Blumenstock

Zu unseren Produkten