23.07.2019

ENTEGA schließt Schulen ans schnelle Internet an

Darmstädter Versorger setzt sich bei bundesweiter Ausschreibung durch

DARMSTADT (blu) – ENTEGA schließt die Schulen aus dem Landkreis Darmstadt-Dieburg an das schnelle Internet an. Der Darmstädter Versorger nutzt dabei seine moderne Glasfaserinfrastruktur und richtet 1.000 Mbit/s Standleitungen zur Landkreisverwaltung in Darmstadt ein. Die Schulen können dadurch eine zentrale Verwaltungsplattform im Rechenzentrum in der Jägertorstraße nutzen, die Intranet und Internet und zu einem späteren Zeitpunkt auch Telefonie einschließt.

„Das ist ein schönes Beispiel dafür, wie sich ENTEGA vom traditionellen Energieversorger zum innovativen Lebensraum-Manager wandelt, der die Chancen der Digitalisierung nutzt und den Kunden komplette Lösungen anbietet“, sagt Dr. Marie-Luise Wolff, Vorsitzende des Vorstandes der ENTEGA. Es sei zudem sehr erfreulich, dass sich ENTEGA für diesen Auftrag bei einer bundesweiten Ausschreibung durchgesetzt habe.

Der Landkreis spart dadurch erhebliche Kosten, weil die einzelnen Schulen keine Technikräume mit eignen Servern vorhalten müssen. Zudem entfallen Ausgaben für den Betrieb der IT sowie für notwendige Versicherungen. In einem ersten Schritt werden das Schuldorf Bergstraße, die Hessenwaldschule und die Albrecht-Dürer-Schule (beide Weiterstadt) sowie die Dieburger Schulen Goetheschule, Landrat-Gruber-Schule, Gustav-Heinemann-Schule, Anne-Frank-Schule und die Gutenbergschule angeschlossen. Die zentrale Internetplattform soll nach den Herbstferien betriebsbereit sein. Die weiteren 73 Schulen des Landkreises Darmstadt-Dieburg sollen dann nach und nach einen Zugang zum zentralen Server in Darmstadt erhalten.


Zurück zur Übersicht

Unser Presseteam

Anschrift:
ENTEGA
Unternehmenskommunikation und Public Affairs
Frankfurter Straße 110
64293 Darmstadt

Tel. 06151 701-2000
Fax 06151 701-1169
E-Mail senden

Michael Ortmanns
Unternehmenssprecher

Klaus Ackermann

Gert Blumenstock

Zu unseren Produkten