29.04.2016

Solaranlage von ENTEGA ab 53 Euro monatlich - Bis zu 450 Euro Förderung möglich

DARMSTADT (leu) – Ab sofort können Hauseigentümer eine neue Solaranlage bei ENTEGA pachten, anstatt sie zu kaufen. Sie müssen damit nicht selbst mehrere tausend Euro investieren, sondern zahlen stattdessen einen monatlichen Festpreis ab circa 53 Euro. "ENTEGA Solarstrom komplett" heißt das Produkt, das es auch in Kombination mit einem Stromspeicher gibt. ENTEGA plant, baut und wartet die Anlage zusammen mit regionalen Handwerkern. Geht etwas kaputt – übernimmt das Unternehmen die Reparatur. Zum Einsatz kommen nur qualitativ hochwertige Markenprodukte. ENTEGA unterstützt die Kunden darüber hinaus mit einer finanziellen Förderung von bis zu 450 Euro.

"Viele Hausbesitzer glauben, dass sich Solaranlagen wegen der gesunkenen Einspeisevergütung nicht mehr lohnen. Das ist aber ein Irrtum. Wer möglichst viel Solarstrom selbst verbraucht, kann damit nicht nur etwas für das Klima tun, sondern auch viel Geld sparen", erläutert ENTEGA Geschäftsführer Thomas Schmidt. Jede Kilowattstunde vor Ort erzeugter und selbst verbrauchter Solarstrom spart rund 26 Cent für Strom, den der Kunde sonst von seinem Versorger kaufen müsste. Damit wirkt die Solaranlage wie eine Strompreisbremse. Denn die Pachtrate bleibt für 18 Jahre konstant, auch wenn der Strompreis in Zukunft steigen sollte. Die kleinste Solaranlage von ENTEGA ist circa 16 m2 groß, hat eine Leistung von 2,6 kWp und erzeugt bei optimaler Ausrichtung pro Jahr rund 2.500 kWh Solarstrom. Bisherige Erfahrungen zeigen, dass ein durchschnittlicher Haushalt mit 3.500 kWh Stromverbrauch davon knapp 1.300 kWh selbst verbrauchen kann. Der verbleibende Strom wird ins Netz eingespeist und derzeit für die kommenden 20 Jahre mit 12,3 Cent pro kWh vergütet. Und auch der Umweltnutzen kann sich sehen lassen: Pro Jahr können rund 1.130 Kilogramm des Treibhausgases Kohlendioxid eingespart werden.

Wer sich noch unabhängiger vom Strommarkt machen möchte, kann bei ENTEGA auch eine Solaranlage mit Stromspeicher pachten. Dann erhöht sich der monatliche Festpreis von rund 53 Euro auf circa 107 Euro bei der kleinsten Anlage. Der Vertrag – ob mit oder ohne Speicher – hat eine Laufzeit von 18 Jahren. Danach können die Kunden den Vertrag verlängern, die Anlage in Eigenregie übernehmen oder ENTEGA baut sie wieder ab. Sinnvoll ist jedoch immer der Weiterbetrieb, da Solaranlagen eine Lebenszeit von 25 Jahren und mehr haben. 

So funktioniert es
Einfach auf die Internetseite von ENTEGA gehen. Daten eingeben und schon berechnet der Tarifrechner die Solarstromerzeugung, den Festpreis und voraussichtlichen Einsparungen. 

 
Mehr Infos unter www.entega.de/solarstrom


Zurück zur Übersicht

Unser Presseteam

Anschrift:
ENTEGA
Unternehmenskommunikation und Public Affairs
Frankfurter Straße 110
64293 Darmstadt

Tel. 06151 701-2000
Fax 06151 701-1169
E-Mail senden

Michael Ortmanns
Unternehmenssprecher

Klaus Ackermann

Gert Blumenstock

Zu unseren Produkten