Nachwachsende Energie aus der Region

Biomasse ist gespeicherte Sonnenenergie. Sie soll vor allem dort genutzt werden, wo sie wächst und anfällt. Das macht weite Transportwege überflüssig und spart Geld und Energie. Die energetische Nutzung von Biomasse eröffnet den ländlichen Räumen große Zukunftschancen.

Im Rahmen des Aktionsprogramms „Bioenergie“ nimmt die ENTEGA eine Vorreiterrolle ein: Im März 2008 ging in Darmstadt-Wixhausen eine der ersten Anlagen in Deutschland in Betrieb, die das produzierte Biogas direkt in das Erdgasnetz einspeist. Die verwendeten Rohstoffe stammen aus Flächen der Region oder sind Restprodukte aus der Landwirtschaft. 2011 wurde die Anlage erweitert. Mit dem erzeugten Bioerdgas können rund 4.900 private Haushalte ein Jahr mit Strom und 800 Haushalte mit Wärme versorgt werden.

Die ENTEGA betreibt zwei moderne Biogasanlagen. Die bisherigen Investitionen von 14,5 Millionen Euro haben sich für die Umwelt schon gerechnet – denn mit diesen Anlagen werden pro Jahr rund 15.700 Tonnen CO2 vermieden und sorgen für eine hohe regionale Wertschöpfung.

Unsere Biogasanlagen auf einen Blick

Biogasanlage Darmstadt-Wixhausen II

Knapp 4.900 Einfamilienhäuser können von der Anlage mit Strom versorgt werden.

Mehr dazu

Biogasanlage Semd

Die Kapazität der Biogasanlage reicht aus, um im Jahr 16.000 Tonnen Silage zu verarbeiten.

Mehr dazu

Wie funktioniert eigentlich eine Biogasanlage?

Feststoffdosierer, Fermenter oder Nachgärer - diese und weitere Begriffe erklären wir Ihnen mit unserer animierten Biogasanlage.

Immer für Sie da

Anschrift:
ENTEGA AG
Frankfurter Straße 110
64293 Darmstadt

Tel. 06151 701-0
Fax 06151 701-4444
E-Mail senden
 

Zu unseren Produkten