Einstiegsqualifizierung: Brücke in die berufliche Ausbildung

Noch keinen Ausbildungsplatz gefunden? Mit unserer Einstiegsqualifizierungsmaßnahme (EQ-Programm) möchten wir jungen Menschen, die schon länger nach einer Ausbildung suchen, unter die Arme greifen. In dem einjährigen Programm legen wir gemeinsam die Grundlage für die mögliche spätere Ausbildung bei uns. Sie lernen wichtige Stationen und Aufgaben unseres Unternehmens kennen und können sich schon vor Ausbildungsbeginn mit den Inhalten in Theorie und Praxis auseinandersetzen.

Arbeiten an versorgungstechnischen Anlagen

In diesem Programm lernen Sie die Grundlagen der Metall- und Versorgungstechnik kennen. Gemeinsam mit Ihren Kolleg*innen installieren Sie Anlagen und Systeme im Bereich Gebäudetechnik.

Aufgaben

  • Prüfen, messen und anreißen von Werkstücken
  • Rohre, Werkstücke und Bauteile aus gleichen und unterschiedlichen Werkstoffen fügen
  • Bearbeiten von Blechen, Rohren und Profilen aus Stahl- und Verbundwerkstoffen
  • Arbeiten mit ortsfesten und handgeführten Maschinen
  • Instandhaltung und Wartung von Betriebsmitteln
  • Anwendung von Arbeitsschutz- und Unfallverhütungsvorschriften

Voraussetzungen

  • Sie sollten Interesse an technischen Zusammenhängen und Motivation mitbringen. Vorerfahrungen oder bestimmte schulische Qualifikationen sind nicht nötig. 
  • Außerdem müssen Sie der Berufsberatung der Agentur für Arbeit bekannt sein. Ist das noch nicht der Fall, müssen Sie sich schnellstmöglich bei der Agentur für Arbeit melden und Ihre Fördervoraussetzungen prüfen lassen. 

Perspektiven

  • Mit dem EQ-Programm „Arbeiten an versorgungstechnischen Anlagen“ werden Sie auf unsere Ausbildung als Anlagenmechaniker*in für Sanitär- Heizungs- und Klimatechnik vorbereitet.
  • In den letzten Jahren konnten wir EQ-Teilnehmer*innen bei guten Leistungen einen Ausbildungsplatz anbieten. 

Elektro-, Kabel-, und Leitungsverlegung

In diesem Programm lernen Sie, wie unsere Kabel- und Freileitungsnetze instandgehalten werden. Sie erarbeiten sich die Grundlagen der Elektrotechnik und damit die Basis für die Ausbildung als Elektroniker*in für Betriebstechnik. 

Aufgaben

  • Installieren und Inbetriebnahme von elektrischen Anlagen
  • Elektrische Betriebsmittel montieren und für die Nutzung bereit machen
  • Messen und analysieren von elektrischen Funktionen und Systemen
  • Sicherheit von elektrischen Anlagen beurteilen
  • Installieren von Regel-, Steuer-, Sicherheits- und Überwachungseinrichtungen, Sollwerte einstellen und überprüfen
  • Inspektion, Wartung und Instandsetzung versorgungstechnischer Anlagen und Systeme

Voraussetzungen

  • Vorerfahrungen oder bestimmte schulische Qualifikationen sind nicht nötig. Was Sie unbedingt mitbringen sollten, ist Interesse an technischen Zusammenhängen und Motivation. 
  • Außerdem müssen Sie der Berufsberatung der Agentur für Arbeit bekannt sein. Ist das noch nicht der Fall, müssen Sie sich schnellstmöglich bei der Agentur für Arbeit melden und Ihre Fördervoraussetzungen prüfen lassen. 

Perspektiven

  • Mit dem EQ-Programm „Elektro-, Kabel-, und Leitungsverlegung“ werden Sie auf unsere Ausbildung als Elektroniker*in für Betriebstechnik vorbereitet.
  • In den letzten Jahren konnten wir EQ-Teilnehmer*innen bei guten Leistungen einen Ausbildungsplatz anbieten.

Darauf können Sie sich verlassen

Vorbereitung auf die Ausbildung
Mit der Einstiegsqualifizierung legen Sie den Grundstein für Ihre Ausbildung und erhalten erste Einblicke in den Beruf. Unsere erfahrenen Mitarbeitenden betreuen Sie individuell.  

Übernahme als Auszubildende*r
In den vergangenen Jahren konnten wir unsere EQ-Teilnehmer*innen in den meisten Fällen einen Ausbildungsplatz anbieten.  

Vergütung & Zuschuss
Wir vergüten die EQ-Maßnahme mit einem monatlichen Gehalt von 250 Euro. Außerdem bezuschussen wir Ihr Mittagessen in unseren Kantinen.   

Fragen zur Einstiegsqualifikation?

Ist doch noch eine Frage offen? Dann finden Sie die Antwort sicher in unseren FAQ. Hier haben wir alle Infos rund um die Einstiegsqualifikation, die Bewerbung und deine Zeit bei uns übersichtlich zusammengestellt.

Welche EQ-Maßnahmen bietet ENTEGA an?

Wir bieten Ihnen zwei verschiedene Möglichkeiten:

  • Elektro-, Kabel und Leitungslegung
  • Arbeiten an versorgungstechnischen Anlagen
An wen richten sich die EQ-Maßnahmen?

Die EQ-Maßnahmen sind ein Angebot an vorwiegend junge Menschen (bis 24 Jahre) ohne (Fach-)Abitur, denen es bislang nicht gelungen ist, einen Ausbildungsplatz zu finden.  

Wie lange dauert die EQ-Maßnahme?

Das EQ-Programm dauert zwölf Monate.  

Wann beginnt die EQ-Maßnahme? Und wann sollte ich mich bewerben?

Das Programm beginnt jeweils zum 1. September und endet im Monat vor Ausbildungsbeginn, sodass ein reibungsloser Übergang sichergestellt ist.  
Am besten bewerben Sie sich ein Jahr im Voraus mit dem Beginn der hessischen Sommerferien. Bei freien Plätzen freuen wir uns jederzeit über Bewerbungen.  

Wie bewerbe ich mich?

Bewerben Sie sich online. Oben auf dieser Seite finden Sie die offenen Stellen. Dort steht auch die richtige Ansprechperson. 

Welche Bewerbungsunterlagen sind nötig?
  • Individuelles Anschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Ggf. Schulzeugnisse/Zertifikate/Praktikumsbescheinigungen
Wie läuft das Bewerbungsverfahren ab und wie lange dauert es?

Direkt nach Ihrer Bewerbung erhalten Sie eine automatisierte Eingangsbestätigung per E-Mail. Sollten Sie keine E-Mail erhalten haben, prüfen Sie bitte zunächst Ihren Spam-Ordner. Sollte auch dort keine E-Mail zu finden sein, melden Sie sich gerne bei der in der entsprechenden Stellenausschreibung genannten Ansprechperson. Nach Prüfung Ihrer Unterlagen erhalten Sie zeitnah eine Rückmeldung.  

Wie lange dauert die Probezeit?

Die Probezeit beträgt zwei Monate.  

Welche Chancen haben Bewerbende mit Kindern?

Mit oder ohne Nachwuchs – alle Bewerbenden werden bei ENTEGA gleichbehandelt, Eltern entsteht bei der Bewerbung kein Nachteil.  

Welche Ausbildungsinhalte erwarten mich?

Die Ausbildungsinhalte finden Sie oben auf dieser Seite.

Wie sieht der schulische Teil aus?
  • Elektro-, Kabel und Leitungslegung: wöchentlicher Unterricht (1-2 Tage/Woche)
  • Arbeiten an versorgungstechnischen Anlagen: wöchentlicher Unterricht (1-2 Tage/Woche)
An welchen Schulen findet der Unterricht statt?
  • Elektro-, Kabel und Leitungslegung: Heinrich-Emanuel-Merck-Schule, Darmstadt
  • Arbeiten an versorgungstechnischen Anlagen: Erasmus-Kittler-Schule, Darmstadt
Wie stehen meine Chancen, als EQ-Teilnehmende*r übernommen zu werden?

Sehr gut. In der Vergangenheit konnten EQ-Teilnehmer*innen bei guten Leistungen in ein Ausbildungsverhältnis übernommen werden.

Welche Möglichkeiten habe ich noch, bei ENTEGA einzusteigen?

Neben der EQ-Maßnahme können Sie bei uns auch mit einem Praktikum, einer Ausbildung oder einem dualen Studium anfangen. 

Ihr Ansprechpartner

Matthias Haas
Leiter Ausbildung
Frankfurter Straße 110
64293 Darmstadt